Angebote zu "Mission" (19 Treffer)

Kategorien

Shops

Es gibt immer genug!
14,00 € *
ggf. zzgl. Versand

'Mosambique zählt zu den ärmsten Ländern der Welt. Heidi und Rolland Baker sind Gottes Ruf in dieses südafrikanische Land gefolgt. Zigtausenden Mosambiquern, die sich während einer beispiellosen Erweckung bekehrt haben, wurde eine geistliche Heimat gegeben.Es gibt Christen, die haben als Teenager davon geträumt. Und es gibt solche, die als Erwachsene diesen Traum leben. Heidi und Rolland Baker sind Missionare in Mosambik. Nachdem sie als Jugendliche bereits früh die Armen und Verstoßenen dieser Welt aufs Herz gelegt bekommen haben, sind sie als junge Erwachsene im Land ihrer Träume angekommen.Dieses Buch erzählt die bisherige Lebensgeschichte eines außergewöhnlichen Ehepaares, das sich mit Herz und Seele einem außergewöhnlichen Gott verschrieben hat und Ihn entsprechend erlebt. Von Totenauferweckungen, Massenbekehrungen, zahlreichen Gemeindegründungen und wundersamen Essensvermehrungen erzählen sie in ihrem Buch. Eingebettet sind all diese für uns westliche Christen spektakulären Ereignisse in einen bodenständigen und doch radikalen Glauben und ein schier unerschütterliches Vertrauen auf Gott. "Es gibt immer genug" zeigt die ganze realistische Bandbreite eines Lebens in der Mission in Afrika. "Nebenbei" bekommt der Leser ein Gefühl für die afrikanische Kultur vermittelt und die Art und Weise des Lebens dort.Das Buch kann eine Ermutigung sein, für Leute in unserem Land, denn es zeigt, dass sich das Gebet des Glaubens lohnt. Es kann außerdem eine Herausforderung für Menschen im vollzeitlichen Dienst, vor allem in der Mission, sein, denn es fordert heraus, Gott radikal zu vertrauen und zu glauben, dass Er immer noch Wunder tun kann - wie ich meine auch in traditionelleren, etablierten Missionswerken.Eine lesenswerte Missionsbiographie inklusive ein paar Seiten mit Fotos von Heidi und Rolland in Aktion, sowie Eindrücken von Land und Leuten und dem Werk, das sie aufgebaut haben.

Anbieter: buecher
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Es gibt immer genug!
14,40 € *
ggf. zzgl. Versand

'Mosambique zählt zu den ärmsten Ländern der Welt. Heidi und Rolland Baker sind Gottes Ruf in dieses südafrikanische Land gefolgt. Zigtausenden Mosambiquern, die sich während einer beispiellosen Erweckung bekehrt haben, wurde eine geistliche Heimat gegeben.Es gibt Christen, die haben als Teenager davon geträumt. Und es gibt solche, die als Erwachsene diesen Traum leben. Heidi und Rolland Baker sind Missionare in Mosambik. Nachdem sie als Jugendliche bereits früh die Armen und Verstoßenen dieser Welt aufs Herz gelegt bekommen haben, sind sie als junge Erwachsene im Land ihrer Träume angekommen.Dieses Buch erzählt die bisherige Lebensgeschichte eines außergewöhnlichen Ehepaares, das sich mit Herz und Seele einem außergewöhnlichen Gott verschrieben hat und Ihn entsprechend erlebt. Von Totenauferweckungen, Massenbekehrungen, zahlreichen Gemeindegründungen und wundersamen Essensvermehrungen erzählen sie in ihrem Buch. Eingebettet sind all diese für uns westliche Christen spektakulären Ereignisse in einen bodenständigen und doch radikalen Glauben und ein schier unerschütterliches Vertrauen auf Gott. "Es gibt immer genug" zeigt die ganze realistische Bandbreite eines Lebens in der Mission in Afrika. "Nebenbei" bekommt der Leser ein Gefühl für die afrikanische Kultur vermittelt und die Art und Weise des Lebens dort.Das Buch kann eine Ermutigung sein, für Leute in unserem Land, denn es zeigt, dass sich das Gebet des Glaubens lohnt. Es kann außerdem eine Herausforderung für Menschen im vollzeitlichen Dienst, vor allem in der Mission, sein, denn es fordert heraus, Gott radikal zu vertrauen und zu glauben, dass Er immer noch Wunder tun kann - wie ich meine auch in traditionelleren, etablierten Missionswerken.Eine lesenswerte Missionsbiographie inklusive ein paar Seiten mit Fotos von Heidi und Rolland in Aktion, sowie Eindrücken von Land und Leuten und dem Werk, das sie aufgebaut haben.

Anbieter: buecher
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Mission Manifest
20,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Kirche in Deutschland ist oft erstarrt, Glaube immer weniger lebendig. Immer klarer wird: Deutschland, Österreich und die Schweiz sind 'Missionsländer' geworden. Mit zehn Thesen zeigt dieses Buch, was sich in der Kirche ändern muss und wie das geht. Es ist eine mitreißende Forderung, dass Mission wieder die höchste Priorität hat. Und sie ist eine Einladung an alle, die sich nicht damit abfinden wollen, dass der Glaube verdunstet - der eigene Glaube und der der Welt. Die Initiatoren Johannes Hartl, Bernhard Meuser und Karl Wallner haben selbst zur Feder gegriffen, oder sie haben engagierte Vertreter der Erneuerungsbewegungen gebeten, die Präambel und die zehn Thesen von Mission Manifest zu erläutern. Dazu Stellung genommen haben Michael Prüller, Markus Wittal, P. Karl Wallner OCist, Sophia Kuby, Maxi Oettingen, Marie-Sophie Maasburg, Martin Iten, Katharina Fassler-Maloney und P. Hans Buob Sac.Die Autoren und Initiatoren des Mission Manifest leben und arbeiten seit Jahren im Herzen kirchlicher Aufbrüche; sie verbindet die Sehnsucht, dass die Kirche sich nachhaltig verändert, damit sie bleibt, was sie von Jesus her ist. Sie sind sich sicher: Das, was die Kirche jetzt braucht, ist das, was ihr immer schon aus verhängnisvollen Verstrickungen heraushalf: Bekehrung, Gebet, Mut für ungewöhnliche Lösungen, unbefangenes, gewinnendes Zugehen auf Nichtchristen, eine Neuorientierung anhand der Heiligen Schrift, aber vor allem die Hinwendung zu Gott - und zwar in realem Vertrauen, dass ER die versiegten "Bäche im Südland" (Ps 126,4) wieder füllen kann und füllen wird, wenn er angerufen wird. Zwei bis dato ziemlich nachrangige Begriffe - davon sind sie überzeugt - werden für die Zukunft der Kirche immer wichtiger werden: die Begriffe "Jünger" und "Mission". Eine Kirche ohne Nachfolger Jesu (= Jünger) ist ein Unding, ebenso wie es ein Unding ist, wenn die Kirche ihre "Mission" nicht mehr kennt, oder noch direkter formuliert: ihren Daseinszweck verloren hat.Deshalb haben die sechs Initiatoren in community writing das Mission Manifest verfasst. Es soll die Kräfte sammeln, die an eine Kirche mit missionarischer Ausstrahlung glauben und heute schon ideenreich an der Weitergabe des Glaubens, also an einer jungen, wachsenden Kirche arbeiten. Noch leben die, denen die Lust an Gott und die Lust an der Kirche auch in schwierigeren Zeiten nicht vergangen ist, häufig in der "Atomisierung"; sie wirken da und dort, manchmal auch isoliert in Gemeinden und Gemeinschaften, wo man noch nicht versteht, dass eine andere Zeit gekommen ist. Das muss so nicht bleiben. Mission Manifest will diese Leute ermutigen, zusammenführen und vernetzen. Es ist Zeit, dass man den Scheinwerfer auf die Initiativen richtet, in denen die Kirche "aus sich herausgeht" (Papst Franziskus). Es ist gut, sie ans Licht zu heben und ihnen engagierte Helfer und Gleichgesinnte zuzuführen.

Anbieter: buecher
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Mission Manifest
20,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Kirche in Deutschland ist oft erstarrt, Glaube immer weniger lebendig. Immer klarer wird: Deutschland, Österreich und die Schweiz sind 'Missionsländer' geworden. Mit zehn Thesen zeigt dieses Buch, was sich in der Kirche ändern muss und wie das geht. Es ist eine mitreißende Forderung, dass Mission wieder die höchste Priorität hat. Und sie ist eine Einladung an alle, die sich nicht damit abfinden wollen, dass der Glaube verdunstet - der eigene Glaube und der der Welt. Die Initiatoren Johannes Hartl, Bernhard Meuser und Karl Wallner haben selbst zur Feder gegriffen, oder sie haben engagierte Vertreter der Erneuerungsbewegungen gebeten, die Präambel und die zehn Thesen von Mission Manifest zu erläutern. Dazu Stellung genommen haben Michael Prüller, Markus Wittal, P. Karl Wallner OCist, Sophia Kuby, Maxi Oettingen, Marie-Sophie Maasburg, Martin Iten, Katharina Fassler-Maloney und P. Hans Buob Sac.Die Autoren und Initiatoren des Mission Manifest leben und arbeiten seit Jahren im Herzen kirchlicher Aufbrüche; sie verbindet die Sehnsucht, dass die Kirche sich nachhaltig verändert, damit sie bleibt, was sie von Jesus her ist. Sie sind sich sicher: Das, was die Kirche jetzt braucht, ist das, was ihr immer schon aus verhängnisvollen Verstrickungen heraushalf: Bekehrung, Gebet, Mut für ungewöhnliche Lösungen, unbefangenes, gewinnendes Zugehen auf Nichtchristen, eine Neuorientierung anhand der Heiligen Schrift, aber vor allem die Hinwendung zu Gott - und zwar in realem Vertrauen, dass ER die versiegten "Bäche im Südland" (Ps 126,4) wieder füllen kann und füllen wird, wenn er angerufen wird. Zwei bis dato ziemlich nachrangige Begriffe - davon sind sie überzeugt - werden für die Zukunft der Kirche immer wichtiger werden: die Begriffe "Jünger" und "Mission". Eine Kirche ohne Nachfolger Jesu (= Jünger) ist ein Unding, ebenso wie es ein Unding ist, wenn die Kirche ihre "Mission" nicht mehr kennt, oder noch direkter formuliert: ihren Daseinszweck verloren hat.Deshalb haben die sechs Initiatoren in community writing das Mission Manifest verfasst. Es soll die Kräfte sammeln, die an eine Kirche mit missionarischer Ausstrahlung glauben und heute schon ideenreich an der Weitergabe des Glaubens, also an einer jungen, wachsenden Kirche arbeiten. Noch leben die, denen die Lust an Gott und die Lust an der Kirche auch in schwierigeren Zeiten nicht vergangen ist, häufig in der "Atomisierung"; sie wirken da und dort, manchmal auch isoliert in Gemeinden und Gemeinschaften, wo man noch nicht versteht, dass eine andere Zeit gekommen ist. Das muss so nicht bleiben. Mission Manifest will diese Leute ermutigen, zusammenführen und vernetzen. Es ist Zeit, dass man den Scheinwerfer auf die Initiativen richtet, in denen die Kirche "aus sich herausgeht" (Papst Franziskus). Es ist gut, sie ans Licht zu heben und ihnen engagierte Helfer und Gleichgesinnte zuzuführen.

Anbieter: buecher
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Mission Manifest (Mängelexemplar)
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Kirche in Deutschland ist oft erstarrt, Glaube immer weniger lebendig. Immer klarer wird: Deutschland, Österreich und die Schweiz sind 'Missionsländer' geworden. Mit zehn Thesen zeigt dieses Buch, was sich in der Kirche ändern muss und wie das geht. Es ist eine mitreißende Forderung, dass Mission wieder die höchste Priorität hat. Und sie ist eine Einladung an alle, die sich nicht damit abfinden wollen, dass der Glaube verdunstet - der eigene Glaube und der der Welt. Die Initiatoren Johannes Hartl, Bernhard Meuser und Karl Wallner haben selbst zur Feder gegriffen, oder sie haben engagierte Vertreter der Erneuerungsbewegungen gebeten, die Präambel und die zehn Thesen von Mission Manifest zu erläutern. Dazu Stellung genommen haben Michael Prüller, Markus Wittal, P. Karl Wallner OCist, Sophia Kuby, Maxi Oettingen, Marie-Sophie Maasburg, Martin Iten, Katharina Fassler-Maloney und P. Hans Buob Sac.Die Autoren und Initiatoren des Mission Manifest leben und arbeiten seit Jahren im Herzen kirchlicher Aufbrüche; sie verbindet die Sehnsucht, dass die Kirche sich nachhaltig verändert, damit sie bleibt, was sie von Jesus her ist. Sie sind sich sicher: Das, was die Kirche jetzt braucht, ist das, was ihr immer schon aus verhängnisvollen Verstrickungen heraushalf: Bekehrung, Gebet, Mut für ungewöhnliche Lösungen, unbefangenes, gewinnendes Zugehen auf Nichtchristen, eine Neuorientierung anhand der Heiligen Schrift, aber vor allem die Hinwendung zu Gott - und zwar in realem Vertrauen, dass ER die versiegten "Bäche im Südland" (Ps 126,4) wieder füllen kann und füllen wird, wenn er angerufen wird. Zwei bis dato ziemlich nachrangige Begriffe - davon sind sie überzeugt - werden für die Zukunft der Kirche immer wichtiger werden: die Begriffe "Jünger" und "Mission". Eine Kirche ohne Nachfolger Jesu (= Jünger) ist ein Unding, ebenso wie es ein Unding ist, wenn die Kirche ihre "Mission" nicht mehr kennt, oder noch direkter formuliert: ihren Daseinszweck verloren hat.Deshalb haben die sechs Initiatoren in community writing das Mission Manifest verfasst. Es soll die Kräfte sammeln, die an eine Kirche mit missionarischer Ausstrahlung glauben und heute schon ideenreich an der Weitergabe des Glaubens, also an einer jungen, wachsenden Kirche arbeiten. Noch leben die, denen die Lust an Gott und die Lust an der Kirche auch in schwierigeren Zeiten nicht vergangen ist, häufig in der "Atomisierung"; sie wirken da und dort, manchmal auch isoliert in Gemeinden und Gemeinschaften, wo man noch nicht versteht, dass eine andere Zeit gekommen ist. Das muss so nicht bleiben. Mission Manifest will diese Leute ermutigen, zusammenführen und vernetzen. Es ist Zeit, dass man den Scheinwerfer auf die Initiativen richtet, in denen die Kirche "aus sich herausgeht" (Papst Franziskus). Es ist gut, sie ans Licht zu heben und ihnen engagierte Helfer und Gleichgesinnte zuzuführen.Hinweis: Dieser Artikel kann nur an eine deutsche Lieferadresse ausgeliefert werden.

Anbieter: buecher
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Mission Manifest (Mängelexemplar)
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Kirche in Deutschland ist oft erstarrt, Glaube immer weniger lebendig. Immer klarer wird: Deutschland, Österreich und die Schweiz sind 'Missionsländer' geworden. Mit zehn Thesen zeigt dieses Buch, was sich in der Kirche ändern muss und wie das geht. Es ist eine mitreißende Forderung, dass Mission wieder die höchste Priorität hat. Und sie ist eine Einladung an alle, die sich nicht damit abfinden wollen, dass der Glaube verdunstet - der eigene Glaube und der der Welt. Die Initiatoren Johannes Hartl, Bernhard Meuser und Karl Wallner haben selbst zur Feder gegriffen, oder sie haben engagierte Vertreter der Erneuerungsbewegungen gebeten, die Präambel und die zehn Thesen von Mission Manifest zu erläutern. Dazu Stellung genommen haben Michael Prüller, Markus Wittal, P. Karl Wallner OCist, Sophia Kuby, Maxi Oettingen, Marie-Sophie Maasburg, Martin Iten, Katharina Fassler-Maloney und P. Hans Buob Sac.Die Autoren und Initiatoren des Mission Manifest leben und arbeiten seit Jahren im Herzen kirchlicher Aufbrüche; sie verbindet die Sehnsucht, dass die Kirche sich nachhaltig verändert, damit sie bleibt, was sie von Jesus her ist. Sie sind sich sicher: Das, was die Kirche jetzt braucht, ist das, was ihr immer schon aus verhängnisvollen Verstrickungen heraushalf: Bekehrung, Gebet, Mut für ungewöhnliche Lösungen, unbefangenes, gewinnendes Zugehen auf Nichtchristen, eine Neuorientierung anhand der Heiligen Schrift, aber vor allem die Hinwendung zu Gott - und zwar in realem Vertrauen, dass ER die versiegten "Bäche im Südland" (Ps 126,4) wieder füllen kann und füllen wird, wenn er angerufen wird. Zwei bis dato ziemlich nachrangige Begriffe - davon sind sie überzeugt - werden für die Zukunft der Kirche immer wichtiger werden: die Begriffe "Jünger" und "Mission". Eine Kirche ohne Nachfolger Jesu (= Jünger) ist ein Unding, ebenso wie es ein Unding ist, wenn die Kirche ihre "Mission" nicht mehr kennt, oder noch direkter formuliert: ihren Daseinszweck verloren hat.Deshalb haben die sechs Initiatoren in community writing das Mission Manifest verfasst. Es soll die Kräfte sammeln, die an eine Kirche mit missionarischer Ausstrahlung glauben und heute schon ideenreich an der Weitergabe des Glaubens, also an einer jungen, wachsenden Kirche arbeiten. Noch leben die, denen die Lust an Gott und die Lust an der Kirche auch in schwierigeren Zeiten nicht vergangen ist, häufig in der "Atomisierung"; sie wirken da und dort, manchmal auch isoliert in Gemeinden und Gemeinschaften, wo man noch nicht versteht, dass eine andere Zeit gekommen ist. Das muss so nicht bleiben. Mission Manifest will diese Leute ermutigen, zusammenführen und vernetzen. Es ist Zeit, dass man den Scheinwerfer auf die Initiativen richtet, in denen die Kirche "aus sich herausgeht" (Papst Franziskus). Es ist gut, sie ans Licht zu heben und ihnen engagierte Helfer und Gleichgesinnte zuzuführen.Hinweis: Dieser Artikel kann nur an eine deutsche Lieferadresse ausgeliefert werden.

Anbieter: buecher
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Jesus - 40 Tage in der Wüste
14,60 € *
ggf. zzgl. Versand

-> 40 Tage in der Wüste:Jesus geht für 40 Tage in die Wüste, um fastend und betend nach Erleuchtung zu suchen. Dort wird er heimgesucht vom Teufel, der sein Vertrauen in Gott erschüttern will. Nach langen Wanderungen findet Jesus Aufnahme bei einer Familie. Der Vater ist dabei, für die Familie in der Wüste ein Haus zu bauen; allerdings trüben Spannungen zwischen Vater und Sohn das Zusammenleben, weil der Junge davon träumt, die Wildnis zu verlassen. Jesus will der Familie helfen, indem er bei der Arbeit anpackt, ihre Sorgen und Wünsche hört und zwischen Vater und Sohn zu vermitteln versucht. Der Teufel macht daraus eine Bewährungsprobe, in der es nicht nur um das Schicksal der Familie, sondern auch um Jesus Mission als Sohn Gottes geht.-> Jesus Christus:Eine spannende Dokumentation über Jesus Christus, den Messias und Sohn Gottes und wie seine Religion die Menschheit geprägt hat. Historiker Dr. Michael Scott begibt sich auf die Reise zu den wichtigsten Orten des Christentums und forscht nach den Spuren der Schlüsselfigur Jesus Christus. Von der Verfolgung durch die Römer bis zum ein beispiellosen Blutvergießen durch Kaiser Diokletian. Warum wurde das Christentum nicht ausgelöscht? Wie lebten diese Menschen im Untergrund? Wie gelang es den Christen, die Botschaften zu verbreiten? Auf seiner Reise zu historischen Orten und mit umfangreichen Recherchen macht sich der Historiker auf die Suche nach Antworten auf die brennenden Fragen über einer der schillerndsten Figuren der Weltgeschichte und einer Weltreligion.

Anbieter: buecher
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Jesus - 40 Tage in der Wüste
14,60 € *
ggf. zzgl. Versand

-> 40 Tage in der Wüste:Jesus geht für 40 Tage in die Wüste, um fastend und betend nach Erleuchtung zu suchen. Dort wird er heimgesucht vom Teufel, der sein Vertrauen in Gott erschüttern will. Nach langen Wanderungen findet Jesus Aufnahme bei einer Familie. Der Vater ist dabei, für die Familie in der Wüste ein Haus zu bauen; allerdings trüben Spannungen zwischen Vater und Sohn das Zusammenleben, weil der Junge davon träumt, die Wildnis zu verlassen. Jesus will der Familie helfen, indem er bei der Arbeit anpackt, ihre Sorgen und Wünsche hört und zwischen Vater und Sohn zu vermitteln versucht. Der Teufel macht daraus eine Bewährungsprobe, in der es nicht nur um das Schicksal der Familie, sondern auch um Jesus Mission als Sohn Gottes geht.-> Jesus Christus:Eine spannende Dokumentation über Jesus Christus, den Messias und Sohn Gottes und wie seine Religion die Menschheit geprägt hat. Historiker Dr. Michael Scott begibt sich auf die Reise zu den wichtigsten Orten des Christentums und forscht nach den Spuren der Schlüsselfigur Jesus Christus. Von der Verfolgung durch die Römer bis zum ein beispiellosen Blutvergießen durch Kaiser Diokletian. Warum wurde das Christentum nicht ausgelöscht? Wie lebten diese Menschen im Untergrund? Wie gelang es den Christen, die Botschaften zu verbreiten? Auf seiner Reise zu historischen Orten und mit umfangreichen Recherchen macht sich der Historiker auf die Suche nach Antworten auf die brennenden Fragen über einer der schillerndsten Figuren der Weltgeschichte und einer Weltreligion.

Anbieter: buecher
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Sleepy Hollow - Complete Box DVD-Box
57,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Staffel 1:Ichabod Crane (Tom Mison), ein britischer Auswanderer, stirbt während der Amerikanischen Revolution - und wird im Zeitalter des Mobiltelefons im Staate New York wiedergeboren, ebenso wie der böse kopflose Reiter, der die Vernichtung der Menschheit plant. Gemeinsam mit einer resoluten Polizistin (Nicole Beharie) macht Crane sich auf, die jüngst freigelegten dunklen Mächte zu besiegen - oder der drohenden Apokalypse zu begegnen.Staffel 2:Nachdem Ichabod Crane (Tom Mison) sein Leben riskiert hat, um die Polizistin Abbie Mills (Nicole Beharie) aus der Vorhölle zu retten, müssen sich die beiden noch größeren Gefahren stellen, als die dunklen Mächte aus Sleepy Hollow an Einfluss gewinnen. Während Katrina vom kopflosen Reiter gefangen gehalten wird und Frank Irving auf mysteriöse Weise wieder von den Toten aufersteht, müssen sich Ichabrod und Abbie mehr denn je auf ihre Instinkte verlassen.Wem können sie vertrauen bei ihrem Vorhaben, Moloch für alle Zeiten zu bezwingen um damit die Apokalypse zu verhindern?Staffel 3:Neun Monate nachdem sich die Wege von Abbie Mills (Nicole Beharie) und Ichabod Crane (Tom Mison) getrennt haben, kehrt Abbie, nun als FBI-Agentin, nach Sleepy Hollow zurück, um Crane zu befreien. Die beiden Zeugen stellen sich wieder neuen Gefahren, zum Beispiel einer untoten Armee und einem furchterregenden Biest mit einer Verbindung zu Jenny Mills. Jedoch bringt die Ankunft der mysteriösen Pandora die größte Bedrohung von allen. Nachdem sie Abbie und Crane benutzt, um den "Verborgenen", einen scheinbar unverwundbaren Gott, zu erwecken, scheint das Schicksal der Welt besiegelt - und das führt zum schockierendsten Höhepunkt der Serie!Staffel 4:Ichabod Cranes (Tom Mison) Welt steht Kopf. Nach den einschneidenden Ereignissen in Staffel 3 taucht plötzlich eine mysteriöse Gruppe auf. Sie verspricht Cranes zum Oberhaupt einer Organisation zu machen, die kein Geringerer als George Washington vor Hunderten von Jahren zur Bekämpfung des Bösen gründete. In einer völlig neuen Stadt und mit ganz neuen Verbündeten begibt sich Crane auf seine bislang wichtigste Mission: Er muss Washington D.C. vor einem übernatürlichen Unheil retten, das nicht nur für die Vereinigten Staaten und ihre Bevölkerung, sondern für die Demokratie selbst eine Bedrohung ist.

Anbieter: buecher
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot